Jessica Krauter, 17. Okt 2022 Kannst Du mittels Trockenfrüchte abnehmen?


Wir kennen Trockenfrüchte als gesunden Snack für zwischendurch – wir essen sie im Müsli, in leckeren Riegeln und Smoothie-Bowls. Für uns sind sie voller nahrhafter Inhaltsstoffe. Wir sind mit dem Glaubenssatz groß geworden, dass Obst gesund ist und uns beim Abnehmen unterstützt.

Doch trifft dieser Glaube auch auf Trockenobst zu? Dieser Frage wollen wir in diesem Artikel genau auf den Grund gehen. Du erfährst von uns, ob und auf welche Art und Weise Du Trockenobst zum Abnehmen einsetzen kannst.


So werden Trockenfrüchte hergestellt


Gehen wir zuvor noch kurz auf den Herstellungsprozess ein. Denn das ist die Grundlage für die Frage, ob Du mithilfe von Trockenobst überhaupt abnehmen kannst.

Trockenfrüchte können heutzutage auf drei Arten hergestellt werden: die natürliche Lufttrocknung, die industrielle Vakuum- und Gefriertrocknung. Dabei werden unsere buah-Früchte hauptsächlich gefriergetrocknet. Lediglich unsere Kokosnusschips werden luft- und unsere Apfelstücke vakuumgetrocknet.

Bei allen Arten wird dem Obst die Feuchtigkeit entzogen, wodurch Mikroorganismen ihre Lebensgrundlage entzogen wird. Unter anderem steigt dabei auch der Zuckergehalt an und macht das Obst so länger haltbar.


Trockenfrüchte und ihre Nährstoffe


Da genau dieser Zuckergehalt bei der Trocknung von Obst ansteigt, schnellt auch der Kalorienwert in die Höhe. Wie das genau funktioniert, kannst Du in unserem Artikel über Trockenfrüchte und Kalorien noch einmal genau nachlesen.

Nun kommt es bei den Trockenfrüchten und ihren Nährwerten auch auf die Art der Trocknung an: Werden die Früchte mittels Hitze getrocknet, verlieren sie wesentlich mehr ihrer gesunden Inhaltsstoffe, als wenn sie gefriergetrocknet werden.

Bei der Gefriertrocknung behalten Trockenfrüchte die meisten ihrer natürlichen Vitamine, Nähr- und Aromastoffe. Daher ist es wichtig zu wissen, wie Deine Trockenfrüchte hergestellt wurden, wenn Du sie zum Abnehmen einsetzen möchtest.


Antioxidantien

Getrocknetes Obst enthält eine große Menge an Antioxidantien, sogenannte Phenole, die Deinen Körper vor Krebserregern schützen können. Zudem beinhaltet besonders gefriergetrocknetes Obst noch einiges an Vitaminen.

Beide Stoffe können Dich und Dein Immunsystem stärken, einen gesunden Cholesterinspiegel begünstigen und Deinen Blutdruck senken.


Mineralstoffe

Trockenfrüchte punkten des Weiteren mit einer hohen Konzentration an vielen Mineralien wie Kalzium, Magnesium und Kalium. Alle sind durchaus für Deinen Körper wichtig und stärken Deine Muskeln und Nerven.


Ballaststoffe

Ganz wichtig für Deinen Abnahme-Plan sind neben der hohen Kalorienwerte die Ballaststoffe. Denn diese sättigen Dich nicht nur, sondern schützen Deinen Körper unter anderem auch vor Herzkrankheiten und Fettleibigkeit.


Kalorien

Wie schon erwähnt, verfügen Trockenfrüchte durch ihren Herstellungsprozess über einen höheren Anteil an Zucker und sind somit eine kleine Kalorienfalle. Dabei handelt es sich zwar um sogenannte "gute" anstatt "leere" Kalorien, können sich jedoch aufgrund ihres höheren Kaloriengehalts auch bei einer Diät negativ auf Dein Abnahme-Ziel auswirken.


Sind Trockenfrüchte also gut zum Abnehmen?


Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Denn einige sagen, dass Trockenobst aufgrund des hohen Kaloriengehaltes schlecht für die Abnahme ist. Andere wiederum schwören auf die konzentrierten Inhaltsstoffe, die gut für den Körper sind und bei der Abnahme unterstützend wirken.

Genau zu denen gehören unter anderem die vielen Ballaststoffe und das konzentrierte Vitamin C. Zudem enthalten die trockenen Früchte kein Fett und nur natürlichen Fruchtzucker.


Entwarnung zum Kaloriengehalt

Lass Dich also von uns beruhigen: Der Großteil der Kalorien geht auf den höheren Zucker- bzw. Ballaststoffgehalt zurück – eben diese Ballaststoffe, die Dich sättigen und dabei Deine Verdauung ankurbeln.

Als Snack zwischendurch kannst Du daher ganz beruhigt zu unseren buah-Früchten, Fruchtmischungen oder Fruchtbällchen zurückgreifen. Sie sind gesund, sättigen und in Maßen genossen, können Sie Deine Diät und Abnahme unterstützen.


In Maßen, anstatt in Massen

Die Zauberformel dabei ist die Menge. Empfohlen wird eine Handvoll Trockenfrüchte am Tag, um Dich und Deinen Körper bei der Abnahme optimal unterstützen zu können.

Beachte, dass Dich Trockenobst nicht einmal annähernd so satt macht wie die gleiche Menge frisches Obst. Lass Dich nicht dazu verleiten, zu viel Trockenobst zu naschen. Denn sonst können die Ballaststoffe und das Vitamin C nicht mehr viel tun, um beim Abnehmen zu helfen.


Wie Dich Trockenfrüchte nun genau beim Abnehmen unterstützen

Dafür sind hauptsächlich die Ballaststoffe und das Vitamin C verantwortlich. Erstere kurbeln Deine Verdauung an und sättigen Dich langfristig. Das Vitamin C wiederum steigert Deine Fettverbrennung um bis zu 30 Prozent.

Aber auch der jeweilige glykämische Index der Frucht kann Dich unterstützen. Denn je niedriger dieser ist, desto eher bleibt Dein Blutzucker konstant und Deine Heißhungerattacken halten sich in Maßen.

Trockenobst kann mit seinen ätherischen Ölen, Enzymen, Bitter- und Gerbstoffen sowie Fruchtsäuren Deinen Stoffwechsel und die Fettverbrennung ankurbeln.


Welche Trockenfrüchte sind zum Abnehmen am besten geeignet?


Damit Du Dich nun ganz auf Deinen gesunden Abnahme-Weg machen kannst, haben wir Dir die besten Früchte herausgesucht, die Dich dabei unterstützen:


Äpfel

Frische Äpfel haben mit 70 kcal eine sehr geringe Kaloriendichte und können Dich beim Abnehmen super unterstützen – auch getrocknete Apfelstücke wie unser BIO-Apfel. Denn durch die Vakuumtrocknung verdampft das Wasser bei ganz niedrigen Temperaturen, wodurch Nährstoffe, Farbe und Form fast komplett enthalten bleiben.

So regen die Ballaststoffe, die in der Schale enthalten sind, Deine Verdauung an, sorgen für gute Darmbakterien und halten Dich länger satt. Da ist doch unser Apfelstrudel genau der richtige Nachtisch während Deiner Diät.


Bananen

Die gelbe Frucht hat eigentlich einen sehr hohen Zucker- und Kaloriengehalt. Doch sie verfügt über einen sehr niedrigen glykämischen Index. Damit bleibt Dein Blutzuckerspiegel konstant und Heißhungerattacken werden eingedämmt.

Nutzt Du also unsere BIO-Banane für unser veganes Bananenbrot, kannst Du so Deine Abnahme mit einem gesunden Snack zwischendurch unterstützen.


Beeren

Vor allem Blaubeeren und Himbeeren lassen Dein Bauchfett schmelzen. Frisch machen sie lange satt und auch im getrockneten Zustand kurbeln sie Deinen Stoffwechsel an. Denn die hohe Konzentration an Polyphenolen wirkt sich positiv auf Deine Fettverbrennung aus.

Mit unseren buah-Beeren kannst Du Deine Abnahme daher optimal unterstützen. Kreiere Dir mit unseren BIO-Himbeeren, Joghurt und Haferflocken ein leckeres Frühstück. Oder versuche unser beeriges Eis am Stiel.


Grapefruits

Diese leckeren Zitrusfrüchte sind genauso wie die Orange super Vitamin C Lieferanten, die Dich beim Abnehmen locker unterstützen können – denn sie schmelzen Dein Fett im Nu dahin.

Zudem haben sie wie die Banane einen sehr niedrigen glykämischen Index und stoppen Deine Heißhungerattacken. Isst Du Grapefruits vor oder zu Deinen Mahlzeiten, kann so die Kalorienaufnahme verringert werden.


Kirschen

Frische Kirschen sind super, um Dich bei Deiner Diät zu unterstützen. Denn die kleinen Steinfrüchte sind reich an Kalium, Mangan und Phosphor. Im gefriergetrockneten Zustand bleiben all diese wertvollen Mineralien erhalten und stärken Dich und Deinen Körper.

Unsere Sauerkirsche kannst Du daher als Snack in Deine Ernährung einbauen. Nutze sie anstatt Chips, Keksen oder probiere sie mit unserer Fruchtmischung Sauerkirsche & Friends in unserem Feldsalat mit Cranberry-Dressing aus.


Unser buah-Fazit

Achte bei allen Früchten unbedingt auf das verwendete Trocknungsverfahren. Denn durch die Gefriertrocknung oder auch die Vakuumtrocknung können die wichtigen und gesunden Nährstoffe erhalten bleiben. So können Dich Vitamin C und Ballaststoffe beim Abnehmen unterstützen – trotz des hohen Kaloriengehalts von Trockenfrüchten.

Du siehst, auch wenn Trockenobst viele Kalorien haben und sich die Geister scheiden, ob Du sie zur Abnahme nutzen solltest, kannst Du sie kontrolliert bei Deiner Diät einsetzen. In kleinen Mengen kannst Du sie ohne Bedenken als Snack in Deine Ernährung einbauen.